Brief an die Eltern

17.11.2010 von Elke Marcen

Ein Brief an die Eltern von Schülern im November 2010

Liebe Eltern,

gesunde Ernährung, Kleidung für Wind und Wetter, Schulsachen, Schulausflüge, Nachhilfe, Spielsachen – all das benötigen unsere Kinder, um sich optimal zu entwickeln.

Leider gibt es jedoch Eltern, die ihr Kind so wie Sie über alles lieben, ihm all dies jedoch nicht bieten können.

So bleiben einem Harzt IV-Empfänger gerade mal pro Kind im Alter von 7-14 Jahren 1,16 € für Bildung. Und auch unter den berufstätigen Eltern gibt es viele, die den Lebensunterhalt für ihre Familien mit dem so genannten Mindestlohn oder noch weniger bestreiten müssen und damit auch nicht viel mehr Geld haben als Hartz IV-Empfänger zur Verfügung haben.

Wie derart schwache Einkommensverhältnisse die Entwicklung beeinträchtigen, ist schon allein aus der Tatsache erkennbar, dass gerade mal jedes 5. Kind aus einer sozial schwachen Familie Abitur schreibt. In Akademikerfamilien sind es 80% der Kinder. Dabei entscheidet in keinem anderen Industrieland die soziale Herkunft so stark über die Bildungschancen wie in Deutschland.

Da es uns ein dringendes Bedürfnis ist, hier zu helfen, haben wir im Juni den gemeinnützigen Verein Spiel- und Bildungskiste e.V. in Regenstauf gegründet.

Dieser Verein verfolgt folgende Ziele:

  • Kinder aus einkommensschwachen und Hartz IV-Familien zu unterstützen.

  • Diesen Kindern eine Freude machen und gebrauchte, sehr gut erhaltene Spielsachen zu schenken.

  • Schulanfängern mit Lernmaterialien, Schultaschen und Schultüten zu unterstützen.

  • Finanzielle Hilfe bei Schulaktivitäten (Ausflüge, Theaterbesuche, Kino, Skikurs, Schullandheim) leisten.

Um diese Ziele zu erreichen, brauchen wir Ihre Unterstützung. Wir benötigen dringend:

  • gebrauchte, sehr gut erhaltene Spiele und Spielsachen

  • Schulhefte, Schreibsachen, Schultaschen

  • Sach- und Geldspenden

  • Paten, um einzelne Kinder speziell zu fördern.

Dabei sollen sämtliche Hilfen in Form von Sachspenden geleistet werden. An die Eltern wird kein Geld ausbezahlt, die Hilfe kommt direkt den Kindern zugute. Die Unterstützung soll dabei regional erfolgen, d.h. die Leistungen sollen vor allem Kinder in Regenstauf, Burglengenfeld und Umgebung erhalten.

Wir bitten Sie von Herzen, unsere Arbeit zu unterstützen und mit finanziellen Mitteln oder mit Sachspenden zu helfen.

Bei Rückfragen können Sie mich persönlich ansprechen oder sich unter oben genannter Telefonnummer an mich wenden.

 

Elke Marcen

1. Vorsitzende

Spiel- und Bildungskiste e.V.

 

Bankverbindung: Sparkasse Regensburg, BLZ 75050000 Konto262 15 111

Zurück